Mittelalterlicher Brauerschmaus

 


Ihr habt den Weg des Gemeindedieners verfolgt, sein Spruch vernommen:

 

"Hört, hört, Ihr Leut, ein gutes Bier, ein voll Faß wird heut aufgetan, kommt und labt Euch am frischen Trunke!" 

 

Seid nunmehr gekommen, das frische Bier zu schmecken. Schwere Säcke mit Hopfen und Malz sind getragen, das Bier vergärt und in Fässer gefüllt, setzt Euch nieder und stärkt Euch am wohlverdientem Mahl in geselliger Runde.

 

Lasset uns beginnen...                                               

 

...Maegde und Knechte haben die Tafel bereitet, an die sich die edlen Gaeste nun begeben. Zum Auftakt des Festgelages erwartet Euch ein scharfer Trunk zur Begrüßung. Danach wird eine wohlschmeckende Suppe im Brotteig gereicht. Zügig sind die Krüge und Humpen aller aufgefüllt. Alsdann wird die Sauenschulter, in Salz gelegt und gut gebraten, herrlich duftende Stampel vom Federvieh, ein Brett mit kalten Braten, nebst allerley Gemüsen und backfrischem Brot aufgetan. 

Zugleich die Krüge wieder voll getan und des untätigen Anstarrens müde, beginnt Ihr Euch über die gedeckten Tische herzumachen.  

 

Nachdem sich die Edelleut daran gelabt, schließen sie das Mahl mit frischem Kompott

von Früchten der Saison.

 

 

Die Notwendigkeit:

  • Das Mahl soll vier Wochen im Voraus reserviert werden.
  • Mindestens 10-40 Recken und / oder Maiden sollten zusammen kommen. 
  • Der Herold ist gegen einen gewissen Obolus (250 europäische Silberlinge) ebenfalls zugegen. (Ohne Herold ist der Mittelalterliche Brauerschmaus nicht buchbar.)
 
     
Das Entgelt (ohne Trunk) pro Mann oder Weib an Wirt und Wirtin beträgt: 22 und einen halben europäischen Silberling.

(Sollt einer unter Euch sein, der dem Fleische abgeschworen hat, so teilt uns dies mit. Wir werden dafür Sorge tragen, dass er beim Hauptgang nicht zu kurz kommt.)

 
Falls Euch dieses Spektakel zusagt, könnt Ihr unter: 03623 304259 reservieren. 
 

 

   

 

Besucher gesamt:   277.399  /  Besucher heute:  86  /  gerade online:   1
Impressum